Im Jahr 2016 haben wir begonnen unsere Schießstände umzubauen. Auf dem KK-Stand war die elektronische Anlage in die Jahre gekommen und auf dem Luftgewehrstand sollten die Zuganlagen gegen elektronische Anlagen getauscht werden. Dies bedeutete natürlich einen hohen finanziellen Aufwand. Aus diesem Grund und um die Machbarkeit der Umbauarbeiten festzustellen und durchzuführen, wurde Anfang 2015 eine Kommission gegründet. Auf der Generalversammlung 2016 stellte die Kommission dann die Ergebnisse vor, sodass die Mitglieder darüber abstimmen konnten, ob die neue Anlage gebaut werden soll oder nicht.

Die Versammlung stimmte für den Umbau, sodass in den folgenden Monaten die notwendigen Geldmittel akquiriert werden konnten und die Umbauarbeiten dann im Juli 2016 beginnen konnten.

Man entschied sich dafür, zunächst mit den Luftgewehrständen zu beginnen. Neben der Installation der elektronischen Anlagen standen hier, im Gegensatz zum KK-Stand, auch größere Umbaumaßnahmen an. Als erstes wurde damit begonnen, die beiden Stände im Bereich des Schützenstand miteinander zu verbinden. Um dem gesamten Stand mehr Helligkeit zu verleihen, sollte eine neue, abgehängte Decke inklusive Beleuchtung eingebracht werden.

Während dieser Arbeiten entschied man sich dann noch dazu, dass die Mauer zur Abgrenzung der Schießbahn auf dem 8er Stand weichen soll, um ein einheitliches Bild zu erlangen.

Das Ergebnis gab den ausführenden Mitglieder Recht. Davon können Sie sich in der nachfolgenden Bildergalerie selber überzeugen, die die Luftgewehrstände vor, während und nach den Umbauarbeiten zeigen.

1

Bild 1 von 14

Somit konnte die Luftgewehrsaison 2016 bereits auf den neuen Anlagen geschossen werden. Der Umbau der KK-Anlage begann im März 2017. Die baulichen Änderungen hielten sich im Vergleich zum Luftgewehrstand in Grenzen. Lediglich die Auflagen wurden von 9 auf 6 geändert, sodass nun jedem Schießstand eine Auflage zugeordnet ist. Die zweite große Änderung war die Einbringung von Jalousien, um im Bereich des Schützenstandes die PC besser vor Witterung zu schützen.

Nach Fertigstellung konnten wir mit Stolz die Erweiterung von 4 auf 6 Stände blicken.

Auch hier einige Bilder vor, während und nach Fertigstellung der Arbeiten.

1

Bild 1 von 12